Wie Du deine ASIN für GOOGLE sichtbar machst. Amazon Growth Hack #No. I

Mit Variationen erfolgreich auf Amazon. Amazon Growth Hack No. III
12/09/2018
Show all

Amazon SEO alleine reicht nicht mehr aus – Dieser Amazon Growth Hack verrät dir, wie du dein Amazon Angebot auch bei Google in den ersten Reihen platzierst und profitablen, externen Traffic generierst!

 

Challenge accepted! Während es vor ein paar Jahren noch ein Kinderspiel war, durch simples Amazon SEO in den organischen Suchergebnissen weit vorne zu ranken, muss man mittlerweile tief in den Geldbeutel greifen, um verwertbaren Traffic zu generieren.

Lass dich nicht von der Flut an PPC-Kampagnen verdrängen, sondern nutze unseren ersten Amazon Growth Hack und erschaffe zusätzlichen externen Traffic.

Amazon ist nicht alles! Versetzt euch für einen kurzen Moment in die Lage eines unentschlossenen, potenziellen Kunden: Wer sich unsicher ist, was genau er sucht, beginnt seine Customer Journey häufig beispielsweise auf Google, um sich zu einer geeigneten Plattform weiterleiten zu lassen. Eure Aufgabe ist es nun, mögliche Kunden auf sämtlichen Wegen und Straßen zu begleiten und zu eurer Amazon-Detailseite zu leiten.

Simpel aber effektiv: Nutzt die Google URL als Brücke zu eurem Produkt und beeinflusst so unmittelbar das organische Ranking eurer Angebote!

 

Und so funktioniert unser erster Amazon Growth Hack: Wie ihr ja vermutlich alle wisst, bedingt die gezielte Platzierung von Keywords im Produkttitel eurer Ranking auf Amazon maßgeblich.

Durch einen cleveren Trick könnt ihr diese wertvollen Keywords auch in der URL sichtbar machen und somit euer Amazon Angebot bei Google in den ersten Reihen platzieren.

Wie der exemplarische Link zeigt, folgt nach der Amazon URL ja üblicherweise die ASIN des Produkts:


https://www.amazon.de/dp/B01I5C8LHI/

Da von dem Titel und den Keywords des Produkts Türstopper aus Edelstahl Türhalter massiv silber mit Gummierung in der Google URL nichts zu finden ist, bleibt dieses Angebot für Google verständlicherweise uninteressant.

Unterbrecht ihr den Titel jedoch innerhalb der ersten fünf Wörter mit einem Bindestrich (in manchen Kategorien auch mit einem “Kommata”, zaubert ihr eure wichtigsten Schlüsselwörter in die URL und könnt euch so einen wertvollen und rentablen Google Rank sichern.

 

Titel und URL würden dann folgendermaßen aussehen:

→ Türstopper aus Edelstahl Türhalter massiv silber  – mit Gummierung

https://www.amazon.de/Türstopper-aus-Edelstahl-Türhalter-massiv-silber/…

Falls ihr da sechs Wörter zählen solltet, liegt ihr vollkommen richtig 🙂 Amazon wertet Füllwörter wie mit und für jedoch nicht – so bleibt mehr Platz für wertvolle Keywords!

 

Na, neugierig geworden? Dann nutzt die Chance, probiert unseren heißen Amazon Growth Hack gleich aus und sichert euch auch auf Google die Pole Position!

   

Just drop me a Message on Messenger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.